… in einem kuriosen Spiel.

Die Gäste aus Sulzbach waren stets Spielbestimmend und hatten klare Chancen in der ersten Hälfte inklusive einem Foulelfmeter, den Katze Josch erst verursachte, dann aber gekonnt parierte.

Eiskalte Eschborner vor dem Tor sorgten aber für eine 3:0 Pausenführung.

Isotonische Getränke auf der Bank, sowie Zahlreiche Wechsel in der Pause, (die niemanden interessierte)

brachten das Fitnessbarometer auf die Eschborner Seite.

So Stand ein 6:1 am Ende auf der Anzeigentafel, welches ausgelassen gefeiert wurde.