previous arrow
next arrow
Slider

Sa. 15.12. 17:30 Uhr

SoMa Winterzauber

Sa. 29.12. ??:?? Uhr

SoMa Wanderung

Fr. 04.01.2019 17:00 Uhr

Hallenturnier in Hattstein

Herzlich Willkommen

auf der Homepage vom FC SoMa Eschborn

Wir sind noch ein junger Verein mit aktuell >50 Mitgliedern im Alter 30+, die nicht nur Spaß am Freizeitfußball haben, sondern auch an vielen anderen Aktivitäten, die wir in unserem Verein unternehmen.

2016 haben wir uns als ehemalige Abteilung des insolventen 1. FC Eschborn 1930 e.V. „selbständig“ gemacht und engagieren uns seitdem auch außerhalb des Fußballs auf Festen und Veranstaltungen in Eschborn.

Wir wünschen allen Besuchern und Mitgliedern viel Spaß auf unserer Homepage.

Die nächste Geburtstagskiste ist erhältlich am:

13. Dezember von Vite J.

Dem 3:4 Auswärtssieg in Vockenhausen folgt eine 3:4 Heimniederlage gegen Sossenheim

Am vergangenen Montagabend stand ein absoluter Klassiker auf dem Spielplan des FC SoMa Eschborn, das Spiel gegen den Nachbarn aus Sossenheim.

Im Vergleich zum Spiel in Vockenhausen mussten die Gastgeber unterm anderen auf Benjamin Becker verzichten, der beim Spiel in Vockenhausen überraschend auftauchte und auch in der Startelf stand. Mit ihm ist es wie mit dem Yeti, es gab einige Augenzeugenberichte, so wirklich sicher ist sich aber inzwischen keiner mehr, ob er auch wirklich dort war.

An ihm lag es aber nicht, dass dieses Spiel nicht erfolgreich zu Ende ging. Dafür gibt es sicher einige Gründe. Zum einen spielten die Gäste der SG Sossenheim extrem aggressiv und störten den Spielaufbau früh, zum anderen gelang es der Mannschaft um Tagestrainer Guido nicht den Ball mal über mehrere Stationen laufen zu lassen. Ständig mussten sie Fehlpässe und Ballverluste verkraften.

Auch die frühe 1:0 Führung, sowie das zwischenzeitliche Eigentor zum 2:1 kurz vor der Pause konnten keine Ruhe ins Spiel des FCSE bringen. Sossenheim dominierte das Spiel fast die gesamte Spielzeit, die Eschborner Abwehr hatte kaum mal eine Verschnaufpause, nur im Abschluss waren die Gäste aus dem Frankfurter Stadtteil oftmals zu ungenau. Wenn sie dann mal gefährlich vors Tor kamen, scheiterten sie oftmals an Josch, aber auch der Pfosten war an diesem Abend wohl eher Eschborner.

Die Partie war somit lange Zeit offen, am Ende fiel der Siegtreffer tatsächlich erst 2 Minuten vor dem Ende der Partie. Und das nachdem die SoMa Eschborn mit einem der sehr wenigen gelungenen Angriffe den Ausgleichstreffer zum 3:3 erzielen konnte. Das Spiel hätte zu diesem Zeitpunkt längst entschieden sein können, selbst mit der 3:2 Führung im Rücken schalteten die Sossenheimer keinen Gang zurück, verpassten es aber in dieser Druckphase nachzulegen und ließen einige gute Chancen liegen.

Natürlich ist es ärgerlich und unglücklich, wenn man 2 Minuten vor dem Ende das Gegentor zum 4:3 kassiert, das war aber alles andere als unverdient. An diesem Abend erreichte keiner aus dem Eschborner Team Normalform, das Ergebnis spiegelt das gar nicht wirklich wieder.

Nach diesen beiden schwächeren Spielen wartet bereits am kommenden Montag die Mannschaft der SG Oberliederbach auf ihre Revanche. Die letzten beiden Aufeinandertreffen konnte jeweils der FC SoMa Eschborn für sich entschieden. Darunter  auch das SoMa-Champions-League-Finale.

Um den Sieges-Hattrick zu erreichen und die letzten beiden Auftritte vergessen zu machen, werden sich allerdings alle steigern müssen. Mittelfeld-Stratege Wolle wird dann endlich wieder ins Team zurückkehren und mit ihm die Hoffnung, dass das Spiel wieder geordneter läuft.

Wie gewohnt werden wir wieder einen Live-Ticker dieser Partie anbieten. Anstoss ist am 10. September um 19:30 Uhr.

Quelle: Eschborner Stadtspiegel - 26. Juli 2018

Vor der Sommerpause hatte die SoMa Eschborn erneut Grund zum Jubeln.

Sowohl das Auswärtsspiel bei der SG Sossenheim konnte dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung mit 0:3 gewonnen worden und auch das Heimspiel gegen den Angstgegner aus den letzten Begegnungen FC Sulzbach war am Ende siegreich. Hier stand es nach deutlicher Führung 6:3 für die SoMa Eschborn beim Abpfiff.

Bevor alle Akteure in die verdiente Sommerpause gehen steht aber noch die Bewirtung beim Summertime an.

Auch in diesem Jahr wird die SoMa Eschborn dort versuchen eine „Premium SoMa Performance“ auf den Asphalt zu zaubern, um allen Gästen einen tollen Abend zu ermöglichen.

Die SoMa Eschborn freut sich auf Ihren Besuch.

 

 

Auch im Jahr 2018 heißt  das Motto: Premium SoMa – und beim Summertime wurde es erneut bestätigt. Tolles Wetter, spitzen Band und eine motivierte SoMa sorgten für einen sehr gelungenen Abend für alle Anwesenden.

1.200 Gäste oder waren es gar 1.500 Gäste auf dem Schulgelände der Heinrich von Kleist Schule? Keiner weiß es ganz genau.

Sicher ist aber, dass jeder zügig zu leckerem Essen und kalten Getränken gekommen ist!

So soll es sein und darf nächstes Jahr gerne wiederholt werden.

Die SoMa Eschborn bedankt sich bei allen fleißigen Helfern und bei allen Gästen, die fröhlich zu den Klängen „Eine Band namens Wanda“ tanzten.

 

 

 

Kurz vor der Sommerpause waren die heimischen Kicker der SoMa beim eigenem skyline19 Cup auf der Heinrich-Graf-Sportanlage äußerst erfolgreich.

Bei bestem Wetter und guter Launer aller Anwesenden gewann das Team von Coach Rossmann das eigene Turnier und streckte strahlend den Pokal der Sonne entgegen.

 Trotz diversen Absagen spielten am Ende 9 Teams um diesen Titel, den die SoMa Eschborn im Neunmeterschießen gegen die SG Bad Soden gewinnen konnte.

Somit wurde zum ersten Mal das Double (skyline19 indoor und skyline19 outdoor) im identischen Fußballjahr gewonnen.

Die Pläne eines neuen Rathausbalkons liegen der Stadt Eschborn bereits vor. Wir sind gespannt….